Suche

Produktsuche

Protectosil® CIT

Korrosionsinhibitor für Stahlbeton auf Basis organofunktioneller Silane.

Anwendungsbereich

Protectosil® CIT vermindert äußerst effektiv die Korrosion von Bewehrungsstählen in Beton durch Reaktion des Wirkstoffes mit der Zementphase sowie der Stahloberfläche repassiviert Stahlarmierungen bei chloridindizierter Korrosion entspricht den Anforderungen der EN 1504-2 verhindert chloridinduzierte Korrosion der Bewehrungsstähle zeichnet sich durch eine hohe Reaktivität und Alkalibeständigkeit aus bildet wasserdampfdurchlässige, farblose Imprägnierungen hohe Reduktion der Wasseraufnahme und der Chloridaufnahme wird unverdünnt auf die Betonoberfläche aufgetragen und innerhalb kurzer Zeit aufgesogen dringt tief in den Beton ein eignet sich für jede Art von Stahlbeton geeignet für Neu- und Altbauten wird vorzugsweise dort eingesetzt, wo mit hoher Chloridbelastung zu rechnen ist (z. B. bei Bauwerken in Meeresnähe wie Hafenanlagen oder überall wo Tausalze verwandt werden wie Brücken oder Parkhäusern) senkt den Korrosionsstrom drastisch, gleichgültig ob am einzelnen Armierungseisen (microcell corrosion) oder zwischen verschiedenen Armierungseisen gemessen wird (macrocell corrosion) kann bei mit Polymerbeton ausgebessertem Beton schädliche Potenzialdifferenzen ausgleichen kann gemäß der Prinzipien 1, 2, 8 und 11 nach EN 1504-9 eingesetzt werden